Spastik/Muskelschwäche

Es können alle Stufen vorkommen, von leichter Muskelschwäche bis hin zu Lähmungserscheinungen. Als Spastizität bezeichnet man eine erhöhte Muskelsteifigkeit. Sie kann mit Schmerzen verbunden sein, wenn die Muskeln sich unwillkürlich verkrampfen.

Eine leichte Spastizität wird als Steifigkeit und Spannungsgefühl in den Beinen wahrgenommen. Der Gang kann hölzern und ungelenk werden. Bei manchen MS-Betroffenen können die Beine nach Anstrengung zittern. Im Verlauf der MS kann die Muskelkraft in Armen und Beinen abnehmen. Diese Symptome können sich nach und nach verschlechtern und dazu führen, dass man eine Gehhilfe benötigt.