Frühdiagnose und Diagnose

Der Krankheitsverlauf bei MS ist sehr individuell. Bis heute gibt es kein eindeutiges Diagnoseverfahren, mit dem sich die Krankheit sicher diagnostizieren oder ausschliessen lässt. Meistens geht man wegen den Symptomen zum Hausarzt, wo weitere Abklärungen gemacht werden. Können die Symptome nicht zugeordnet werden oder besteht bereits ein Verdacht auf MS, erfolgt eine Zuweisung zu einem auf Nervenerkrankungen spezialisierten Arzt, dem Neurologen. Dort werden verschiedene Untersuchungen angeordnet:

- Neurologische Untersuchung
- Untersuchung der Augenbewegungen und Sehvermögen
- Radiologische Bildgebung durch Magnetresonanztomographie (MRI oder MRT)
- Evozierte Potenziale (EPs)
- Visuell evozierte Potenziale (VEPs)
- Liquorpunktion